PE – Polyethylen – nach DIN 16776

Polyethylen unterteilt sich in verschiedene Gruppen. Lineares PE-HD (hochdichtes PE) zeichnet sich durch hohe Festigkeit aus. Verzweigtes PE-LD (niedrigere Dichte) besitzt eine geringere Festigkeit, aber höherer Zähigkeit.

Ultrahochmolekulares PE (PE-UHMW) mit hoher Festigkeit und sehr guten Gleiteigenschaften kann nur spanend bearbeitet werden.

Allen Sorten ist eine gute elektrische Isolierfähigkeit eigen und sie sind chemisch sehr widerstandsfähig.

Man setzt Polyethylen in Temperaturbereichen von -50 °C bis +80 °C ein. Bei PE-LD ist ein Einsatz bis +100 °C möglich.